Die österreichische Pfarrer-Initiative gründet am 1. Juli ein „Aktionsbündnis“ von Pfarren, um sich gegen Pfarrzusammenlegungen zu wehren und nach gangbaren alternativen Wegen zu suchen

Die Initiatorin dieses Aktionsbündnis „Pfarren mit Zukunft – statt XXL-Gemeinde!“ ist die österreichische  „Pfarrerinitiative“. Maßgeblich dahinter stehen auch die Pfarrgemeinderäte der Pfarre Probstdorf bei Wien, deren Pfarrer der Vorsitzende der Pfarrer-Initiative, Helmut Schüller, ist. Auch Probstdorf soll in nächster Zeit mit umliegenden Pfarren zu einer „XXL-Gemeinde“ werden. Es wird mit dem Hinweis auf das Angebot von Papst Franziskus, die Diözesen mögen mutige Vorschläge zur Lösung pastoraler Probleme machen, vorgeschlagen: „Lasst uns in die Eigenverantwortung gehen, produktiv werden und miteinander die Zukunft unserer Gemeinden positiv gestalten  …   uns miteinander austauschen und vernetzen; Informationen, Erfahrungen und Ideen rund um den Umgang mit der diözesanen Strukturreform bündeln; gemeinsam über nächste, auch kirchenrechtliche Schritte beraten“. (www.pfarrer-initiative.at v. 1.7.; JA . v. 20. 7.; KI 8/2014)

 

 

 

Artikelempfehlungen

Im Interview in der CSI-Zeitschift vom Dezember sagte sie dazu: „Meine Wahl [einen Film über irakische Minderheiten zu...
Diese Entpflichtung gilt solange, wie der Gerichtsprozess dauert. Die Klage bezieht sich auf einen Vorfall im Jahr 1969...
Sollte der Zölibat fallen, würde das zu „großen Veränderungen“ führen. Er verlange für „eine Kirche der Zukunft“ große...