Die römisch-katholischen Bischöfe der Philippinen wehren sich gegen die Wiedereinführung der Todesstrafe in ihrem Land

Sie reagieren damit auf Initiativen von Politikern und gesellschaftlichen Gruppen der Philippinen für eine Wiederaufnahme der Todesstrafe. (JA v. 13. 7.)

 

 

 

Artikelempfehlungen

Die 58-jährige Regina Ammicht Quinn der Universität Tübingen erhält diesen Preis für die Freiheit in der Kirche am 8....
Er sei nicht für die Abschaffung des Zölibats, jedoch für verheiratete Männer als Priester, zitiert die belgische...
Der chaldäisch-katholische Bischof von Aleppo, Antoine Audo, sagte im Gespräch mit Radio Vatikan, dass die Kirche in...