Pakistans Oberstes Gericht beschießt die Bildung eines „Nationalen Rates für Minderheitenrechte“.

Die Kirchen in Pakistan und die Menschenrechtsorganisationen begrüßen diesen Schritt und nennen ihn eine „historische Entscheidung“. (JA v. 6.7.)

Die jüngst an die Universität Tübingen berufene Dogmatikerin Dr. Johanna Rahner, eine Verwandte des verstorbenen Dogmatikers Karl Rahner, hält Priesterinnen in der römisch-katholischen Kirche für möglich. „Ich möchte die klassische Dogmatik nach außen hin öffnen  …  Wir können nicht den Menschen an die Regeln anpassen, sondern wir müssen die Regeln menschlich verstehen. …  Wenn die Kirche die Welt scheut, wird sie esoterisch. … [Die Kirche solle] bei der Emanzipation eine Vorreiterrolle spielen …  Die Apostel  mögen ja männlich gewesen sein …. Weder ist historisch betrachtet Petrus der Papst, noch sind die Bischöfe einfach die Nachfolger der Apostel. Männliche Apostel sind also ein schwaches Argument gegen Frauenordination“. Und zur Scheidung: „Wenn das Schuldigwerden am Scheitern der ersten Ehe anerkannt wird, ist eine Zweitheirat möglich“. http://religion.orf.at/ vom 9.7.; JA v.20.7.)

 

 

 

Artikelempfehlungen

Die Priester müssten „noch mehr fähig sein, Gruppen zu begleiten, aber auch […] Menschen wachsen zu lassen in der...
An der Heiligsprechung von Papst Johannes XXIII. ist bemerkenswert, dass man dafür vom notwendigen anerkannten Wunder...