Ein neuer Gesetzesentwurf in Pakistan entschärft das frühere Blasphemiegesetz [Beleidigung des Propheten Mohammed].

Der Entwurf wurde vom pakistanischen Innenministerium erstellt und vom Justizministerium bereits geprüft. Er verbietet jede Lynchjustiz und stellt den Missbrauch des Gesetztes unter schwere Strafe. In Hinkunft muss bei einer Anklage die Absichtlichkeit und die Böswilligkeit einer Tat nachgewiesen werden. (kath.ch vom 27. 5.)

 

 

Artikelempfehlungen

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. hat in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Communio" einen Beitrag zum...
Wie das Büro von Erzbischof Welby am 28. Mai bekanntgab, soll bei diesem dreitägigen Treffen in Rom nicht nur die...
Leider weckte die Anwesenheit der Bischöfin, Frau Irja Askola, auf einem Ehrenplatz den Unmut vieler Gläubiger....