Mit einer Festveranstaltung feierte man die Übergabe der Kirche Maria vom Siege (Wien, 14. Bezirk) an die koptische Kirche.

Der Wiener Kardinal Christoph Schönborn konnte dabei am 20. Mai auch den extra angereisten koptischen Papst-Patriarch Tawadros II. begrüßen und sagte: Die Kopten in Österreich seien für die römisch-katholische Kirche und für die österreichische Gesellschaft ein „großes Geschenk“. Sie seien in der Tradition des Evangelisten Markus „Zeugen der Treue, des Glaubens, der Nächstenliebe“. Der Papst-Patriarch danke dem Kardinal für die bereits fünfte Kirche, welche in Wien an die Kopten übergeben worden ist. (JA vom 5. 6.)

 

 

Artikelempfehlungen

Die Bischöfe der süditalienischen Region Kalabrien kritisieren abermals die Mafia-Organisation ´Ndrangheta. In einem...
Aber man müsse jeden Einzelfall prüfen und dann könne man die Zulassung zu den Sakramenten gestatten. „Wir sind hier...
In einer dreitägigen Debatte in der Koblenzer Kirche St. Elisabeth ging es unter anderem um die Einführung einer...