Papst Franziskus betont einmal mehr die Kollegialität der Bischöfe „rund um den Papst“ und auch die Wichtigkeit der Einigkeit der Gläubigen mit ihrem Bischof:

„Die Bischöfe bilden ein einziges Kollegium, rund um den Papst, der Hüter und Garant der tiefen Einheit ist, die Jesus und seinen Aposteln sehr am Herzen lag. Wie schön ist es, wenn die Bischöfe mit dem Papst diese Kollegialität ausdrücken  …  Es gibt keine gesunde Kirche, wenn die Gläubigen, die Diakone und Pfarrer nicht mit dem Bischof vereint sind“, so der Papst in einer Generalaudienz am 5. November. (http://de.radiovaticana.va v. 5.11.)

 

 

Artikelempfehlungen

Man fühle „Schmerz und Scham“ über die „abscheulichen Akte“, hieß es in einem am 14. April auf der Webseite der...
Gleich nach seiner Wahl bestätigte der Kardinal von München, dass auch er einen „anderen Umgang“ der Kirche mit den...