Papst Franziskus hebt die Suspensierung von drei Priestern auf, die wegen ihres politischen Engagements in der nicaraguanischen Regierung unter dem Sandinistenchef Manuel Ortega von Papst Johannes Paul II. aus dem Priesteramt ausgeschlossen wurden.

Pater Miguel D’Escoto ist 81 Jahre alt, war nicaraguanischer Außenminister und als Vertreter Nicaraguas von 2008-2009 Präsident der UNO-Vollversammlung. Sein Bruder Ernesto war Kultusminister und wurde laut vatikanischem Pressedienst am 4. August ebenso rehabilitiert. (http://de.radivativana.va v. 4. 8.; JA v. 17. 8.)

 

 

Artikelempfehlungen

Die Stadtverwaltung hat beschlossen, einen Platz in der Stadt nach dem Reformator zu benennen. Anlässlich des...
Damit zeigt die in Havanna (Kuba) getroffene Vereinbarung zwischen Patriarch Kyrill I. und Papst Franziskus zur...
Ab Herbst 2014 wird mit dem Bau begonnen. Da im Rat des Königs Hamad bin Isa Al Khalifa sowohl Christen als auch Juden...