Vor den Mitgliedern des Päpstlichen Kulturrates sagte Papst Franziskus, der Wunsch der Frauen in der Kirche nach mehr Raum sei auch ihm ein Anliegen, das „keinen Aufschub mehr duldet“.

Er prangerte die Ausbeutung von Frauen an und kritisierte eine männliche „ideologische Linse“ bei der Suche nach Gleichberechtigung. „Die Kirche ist weiblich…[Frauen sollten sich] nicht als Gäste, sondern als vollberechtigte Teilhaber am sozialen und kirchlichen Leben fühlen“. (http://de.radivaticana.va vom 7. 2. 2015)

 

 

Artikelempfehlungen

Es bestehe leider im Vatikan noch immer der Hang, „kirchlich loyale Bischöfe zu ernennen…, die – wie man gerne sagt –...
Alles soll offen ausgesprochen werden, auch wenn nicht jeder Vorschlag gleich verwirklicht wird und deren...