Mai 2020

Image
„Aufgrund der aktuellen Situation….findet der Sterbegottesdienst zu einem späteren Zeitpunkt statt“ – so lese ich täglich in der Zeitung bei den Todesnachrichten.

Juni 2017

Ich glaube an Gott, der die Liebe ist, den Schöpfer des Himmels und der Erde. Ich glaube an Jesus, sein menschgewordenes Wort, den Messias der Bedrängten und Unterdrückten, der das Reich Gottes verkündet hat und gekreuzigt wurde,

März 2017

Du, Gott, bist ein Gott der Geschichte und Geschichten.Wer von Dir reden will,muss Erfahrungen mit Dir erzählen können;denn deine Gedanken sind nicht unsere GedankenUnd unsere Wege sind nicht deine Wege.Groß bist du im Verzeihen.
Wir danken dir, guter Gott,für die Vision eines Lebens in Fülle für alle Menschen,die Jesus in deinem Namen bezeugt hat.Wir danken dir, dass du uns in ihm dein Reichund dessen Gerechtigkeit geoffenbart hast.Wir sind dankbar,
Gott des Lebens,wir glauben dich in unserer Mitte.Wir erinnern uns der alten Geschichte,die durch die Jahrhunderte hindurchweitererzählt worden ist:Von Jesus von Nazaret,einem Menschen, der dich freimütig„Abba“, Vater, nannte
Herrenmahlfeiern in Hauskreisen und kleinen Gemeinschaften
Die liturgische Feier des Herren- oder Abendmahles (evangelisch-katholische Bezeichnung) oder der Eucharistie (römisch-katholische und orthodoxe Bezeichnung) ist die symbolische Vergegenwärtigung des Todes und der Auferweckung Jesu und der von ihm verkündeten und gelebten Botschaft vom Reich Gott

November 2016

Glaubensbekenntnis Ich glaube an Gott, der die Liebe ist,und der die Erde allen Menschen geschenkt hat.

Februar 2016

Image
Dieter Nesselhauf
Foto: http://www.stkonrad-ka.de/wir/das-team
Liebe Schwestern und Brüder, Eigentlich wollte ich heute eine andere Predigt halten - vo allem zu der schwer verständlichen Lesung aus dem Buch Genesis.

Dezember 2015

Bußakt:Herr Jesus Christus, wenn es nach dir geht, sollte es in der Welt schon längst anders aussehen.Denn du siehst uns als Menschen, denen du zutraust, Frieden zu stiften.

Oktober 2015

Text und Musik: Matthias JAKUBEC, © 2005
Image

Februar 2015

EUCHARISTIEFEIER MIT DEN NEUEN KARDINÄLEN am 15.02.2015
»Herr, wenn du willst, kannst du machen, dass ich rein werde«. Von Mitleid bewegt, streckte Jesus die Hand aus, berührte ihn und sagte zu ihm: »Ich will es – werde rein!« (vgl. Mk 1,40-41). Das Mitleid Jesu! Dieses Mit-leiden, das ihn jedem leidenden Menschen nahebringt!

Dezember 2014

Dorothee Sölle
Wir wollen beten um das licht das in die finsternis der welt und in die finsternis unserer herzen scheint

November 2014

Christine Busta
„Einen Orgelton wider den finsteren Morgen,meinen Atem gegen den Eiswind des Tages,Schneeflocken als Sternverheißung am AbendUnd ein Weglicht für den verlorengeglaubtenEngel, der uns inmitten der NachtDie Wiedergeburt der Liebe verkündet.“
Rainer Maria Rilke
Image
Es treibt der Wind im WinterwaldeDie Flockenherde wie ein Hirt,Und manche Tanne ahnt, wie baldeSie fromm und lichterheilig wird,Und lauscht hinaus. Den weißen WegenStreckt sie die Zweige hin - bereit,
Jesaja 60, 1
Auf, werde Licht,denn es kommt dein Licht,und die Herrlichkeit des Herrngeht auf über dir.
Segnen heisst,die Hand auf etwas legen und sagen:du gehörst trotz allem Gott.So tun wir es mit der Welt,
Ich wünsche dir Augen,mit denen du einem Menschen ins Herz schauen kannstund die nicht blind werden, aufmerksam zu sein für das, was dieser Mensch von dir braucht.
Gott segne dichund erwarte dich am Ufer des Lebens im Licht-Jetzt, da der Tod alles Irdischenan deine Türe klopft
Die Kraft Gottes aus den Tiefen der Erdedurchströme euch,wie der Saft im Frühjahrdie Blumen blühen lässt. Die Kraft Gottes aus den Höhen des Himmelssenke sich auf euch,wie der Tau in der Nacht,der die Erde feuchtet.
Aus der Veranstaltung: „Spirituelle Begleitung am Lebensende“,Haus der Begegnung, 31. Mai 2008 Aus dem Vortrag: „Umgang mit Sterbenden und Verstorbenen aus der Sicht der Weltreligionen“,Mag. Tomy Mullur,Klinikseelsorge – Innsbruck
SEGEN Da jeder Mensch den Funken Gottes in sich trägt,jeder einen Draht zu ihm hat, bitte ich: Der gute Gott erhalte eure Liebe jung,lebendig und voller Fantasie bis ins hohe Alter.Er führe mit euch alles zu einem guten Ende.
Ich wünsche dir Zeit Ich wünsche dir nicht alle möglichen Gaben.
Der Herr ist vor euch,um euch den rechten Weg zu zeigen.Der Herr ist neben euch,um euch in die Arme zu nehmen,um euch vor Gefahren zu schützen.Der Herr ist hinter euch,um euch vor der Heimtücke des Bösen zu bewahren.
Gott, segne und behüte uns,lege deinen Namen auf uns,immer wieder,bis dein Glanz aus unseren Augen leuchtetund wir deinem Namen Ehre machen.So segne und behüte unsheute und allezeit. Hanne Köhler, Singen von deiner Gerechtigkeit.
Gott,Licht und Odem,Brot und Brunnen allen Lebens
GOTT gebe dirfür jeden Sturm einen Regenbogen,für jede Träne ein Lachen,für jede Sorge eine Aussicht
Der Herr segne dich und behüte dich.Er lasse sein Angesicht über dir leuchten und sei dir gnädig.Der Herr hebe sein Angesicht hin zu dirund schaffe dir Heil und Frieden.4. Mose 6, 24-26
Der Herr sei vor dir,um dir den rechten Weg zu zeigen. Der Herr sei neben dir, um dich in die Arme zu nehmen, um dich vor Gefahren zu schützen.Der Herr sei hinter dir,um dich vor der Heimtücke des Bösen zu bewahren. Der Herr sei in dir,
Du Gott des Weges segne uns,... segne den Aufbruch segne, was wir zurücklassenschütze das Neue, das wir wagen
Du bist keine HeiligeDu kennst deine GrenzenAber du stellst dich in den DienstDer gerechten SacheDu stehst in der MitteDu hältst die BalanceDu weißt um die TiefeDu rechnest mit GottDu glaubst über den Tod hinaus