Die Vatikanische Friedenstagung zum Bürgerkrieg in Syrien ruft in einer „Erklärung“ die Konfliktparteien zum Dialog auf.

Fachleute aus Kirche und Politik, unter ihnen Mohamed El Baradei berieten in Rom mögliche Schritte zu einem Ende des Bürgerkriegs: „Sofortige Einstellung der Gewalt, Beginn des Wiederaufbaus, Dialog zwischen den Volksgruppen, Bemühungen zur Beilegung aller regionaler Konflikte und die Teilnahme aller internationalen und globalen Akteure.“ Zu diesem Dialog werden besonders auch die die Religionsführer in Syrien aufgerufen. (KI 2/2014)

 

Artikelempfehlungen

Die Priester müssten „noch mehr fähig sein, Gruppen zu begleiten, aber auch […] Menschen wachsen zu lassen in der...
In der orthodoxen Assyrische Kirche ist derzeit der Patriarchatssitz in Chicago vakant. Mit dem Oberhaupt der Alten...
Veranstalterin ist die in Liechtenstein ansässige katholische Fidel Götz-Stiftung. Getagt wird im Rokkoko-Schlösschen...